Schnell und teuer: FireWire Stick

Schaut auf den ersten Blick nach einem ganz normalen USB Stick aus, auf den zweiten Blick merkt man aber, dass es sich hier um einen FireWire Flash Drive handelt. Der Vorteil eines USB Sticks liegt auf der Hand: USB Ports finden sich nahezu überall. Doch wenn es so richtig schnell gehen soll, ist FireWire die idealere Möglichkeit. Allerdings muss man sich wirklich gut überlegen, wie viel einem die Geschwindigkeit wert ist, denn dieser FireWire Flash Drive ist wesentlich teurer als ein USB Stick mit der gleichen Speicherkapazität: Während man einen ein Gig USB Drive online schon ab etwa neun Eurinchen bekommt, schlägt der FireWire Stick mit einem GB Speicher einen etwa 75 Euren großen Krater in den Geldbeutel. [bda]

[via chipchick]

  1. Naja – das limitierende Element dürfte hierbei aber die interene Struktur des Rechners sein, die einen Datentransfer von 480 Mbit/s einfach nicht schafft…

  2. Zitat: „Doch wenn es so richtig schnell gehen soll, ist FireWire die idealere Möglichkeit.“
    Das Wörtchen „ideal“ ist ein Synonym für „am Besten“ und damit bereits der Superlativ, weiteres Steigern ist Unsinn.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising