Riesendose kühlt und wärmt

Coca Cola hat ja an sich schon ausgezeichnete Chancen auf einen oberen Platz im Umweltsünden-Ranking, allein wenn man bedenkt, dass für die Herstellung von einem Liter Cola etwa 50 bis 60 Liter Trinkwasser verbraucht werden (jaja, ich weiß, bei Computern isses noch viiiiel schlimmer...). Und dann auch noch das: Ein Stromfresser namens Koolatron (etwa 71 Euratronen) in Form einer riesigen Coladose für entweder acht 0,33 Liter Dosen oder zwei zwei-Liter Flaschen des beliebten Zuckerwassers. Wahlweise kühlt oder wärmt er den Inhalt... Wärmt? Aber doch nicht Cola, oder? Sonst muss nicht nur die Umweltpolizei, sondern auch noch die Geschmackspolizei vorbeikommen. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising