OS X TIger konnte auch schon Stacks!

Hier ist ein VIDEO, das zeigt, wie simpel man in Mac OS X Tiger das “neue” Desktop Feature von Leopard nachahmen kann. Man packt einfach seinen Downloads, Dokumente oder Programme Ordner direkt aus dem Finder ins Dock. Und zwar zwischen den Papierkorb und den Trennbalken. Wenn man auf den Ordner klickt und hält, erscheinen eine Liste der Dinge, die sich im ordner befinden. Nicht so hübsch wie bei Stacks, aber ansonsten ganz genau so. [bda]

  1. Der Vergleich ist hinkt aber etwas!

    Ich könnte auch behaupten, man benötigt kein Quicksilver, da man mit Spotlight auch Programme starten kann.

    Oft geht es nicht um das ob, sondern das wie bei solchen Funktionen. Vergleich… Siehe Vista Mac OS X.

  2. Wer diese Funktion aber erst jetzt entdeckt hat, muss aber echt sehr wenig mit OS X (Nicht nur unter 10.4 / oder gar Mac OS 9 und ein bischen älter) zu tun haben. OK, in Mac OS Klassik konnte man zwar nur „Tabs“ am unteren Monitorrand unterbringen, war aber ebenso konfortabel (und ist bei mir ein vermisstes Feature unter OS X ohne Shareware und co.).
    Was hier auf den Screenshot zu sehen ist, sieht aber cooler aus… Apple eben.

    Wer sein OS X noch ein wenig näher kennen lernen sollte, kann ja auch mal bei einem Rechtsklick auf eine Datei (bei geöffneten Kontexmenü) ein wenig mit der Shifttaste oder der Strg. Taste experimentieren. Was meint ihr was da dann los ist…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising