MIOpup mit Emoticon-Augen

So sieht also die neue Züchtung aus dem Hause Sega/Tiger Electronics nach dem iDog aus: Das MIOpup kann zwar nicht Pfötchen geben, dafür aber laufen, “fressen” und tanzen. Außerdem reagiert das Robo-Doggie auf Streicheleinheiten, kann mit dem Schwänzchen wedeln und die Ohren spitzen. Die Augen können hundert verschiedene Emoticons zeigen. Kommt im Oktober in Japan raus, hier könnte es unter Umständen bis Weihnachten zu haben sein. In der Fortsetzung ein Video vom MIOpup. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising