Navigation mit Entertainment

Nicht über die Tastatur speicheln, am besten den Mund gut geschlossen halten. Denn wir werden dieses Allroundtalent unter den Navigationsgeräten hier vermutlich niemals sehen, außer irgendwer macht mal Urlaub in Korea und importiert iNavis G1. Dieses Gadget hat nicht nur ein Display, auf dem man sich alles von Gebäuden bis zu Bergen in 3D ansehen kann, sondern auch einen geomagnetischen Sensor, der einen davor bewahren soll völlig die Orientierung zu verlieren wenn das GPS Signal mal aussetzt. Doch all das gehört zu den zwar guten, aber langweiligen Eigenschaften des G1. Wirklich interessant wird die Frage, wer das Auto fahren, wird in Anbetracht des Entertainment-Angebots, das im Navi drin steckt. Ein DMB Receiver mit Bild-in-Bild Option liefert Fernsehen, ein Fotoalbum erlaubt Diashows, Spiele sind natürlich auch mit drin, ebenso wie ein SD Karten Slot und USB. Und irgendetwas eher uninteressantes, das sich Car Diary nennt. Natürlich ein Media Player, der MP3, AC3, AVI, ASF, WMV, MPG, MPEG, WMA, und OGG unterstützt. Und Karaoke! Karaoke!!! Vielleicht macht das ja Schule. Oder das iNavi G1 kommt zu uns. [bda]

  1. Also wenn das Gerät zu uns kommt und für sagen wir mal 500€ angeboten wird, gibt es mit sicherheit einen Markt dafür hier in Deutschland.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising