iphone.com: Apple kauft Domain für siebenstelligen Betrag

Der Name Michael Kovatch wird wahrscheinlich niemand was sagen, aber der Mensch hatte bereits 1995 (!) den guten Riecher, die Domain iphone.com registrieren zu lassen, und soll jetzt richtig eingecasht haben.: Angeblich hat Apple eine siebenstellige Dollarsumme für den Domain-Namen rausgetan. Manchmal glaube ich doch an die Existenz von Zeitmaschinen …

[dj]

  1. Naja, nach deutschem Recht kann derjenige die Domain „iphone(dot)(irgendwas)“ einfordern, der den Begriff iPhone beim deutschen Marken- u. Patentamt hat schützen lassen. Das war bis vor kurzem noch die Firma Cisco. Auch schön, wenn sich einer schon ’95 die Domain hat sichern lassen, hier in Deutschland würde er sie aber sofort wieder abgeben müssen, wenn er den Namen nicht registiert hat lassen.

    Ich erinnere da an die amüsate Geschichte, wo ein bekannter Slogan („3,2,1…meins“) von einem Anwalt bereits lange vorher gesichert wurde und es ein großes Auktionshaus es schlichtweg verpennt hatte, nachzusehen, ob der Slogan schon vergeben ist.
    Der Anwalt hat jetzt ne ziemliche saftige Ausgangssituation für Verhandlungen… :)

    Vielleicht sollte ich iNav mal registrieren lassen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising