Zur Nachahmung nicht unbedingt empfohlen!

Das ist ein hervorragendes Beispielszenario für ein Abendessen, wenn man die Geekette des Herzens beeindrucken möchte. Allerdings sollte man sich durchaus bewusst sein, dass diese Art des elektrischen Kochens nicht ganz ungefährlich ist. Für Hot Dogs à la Evil Mad Scientist an Leuchtdioden benötigt man pro Wiener Würstchen zwei Gabeln, ein Steckdose in der Nähe, zwei Krokodilklemmen und je nach Dekobedürfnis einige LEDs. In etwa zwei Minuten sind die Würstchen essfertig. Genaue Anleitung (samt ausführlichen Warnhinweisen!) HIER. Wohl bekomm’s! [bda]

  1. Naja, wirklich Neu ist diese Idee nicht. Im Knast kochen so die Jungs auf die schnelle Ihr Essen. Es geht aber auch mit einem Stück Handtuchstreifen etwas Magarine und einem Blechbehältnis. Fertig ist der kleine Ofen.

    Hier kann ich das

    Gefängnismuseum Niederrhein
    Gartenstr. 3
    47877 Willich-Anrath

    empfehlen. Da sind Sachen dabei…….wenn die Ihr Wissen in der freien Wirtschaft stecken würden könnte so manche Firma dicht machen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising