Entertainment-Programm im Flieger sorgt für Strom

Die Situation ist nur zu gut bekannt: Man befindet sich auf einem längeren Flug, wähnt sich Dank seiner mitgebrachten Gerätschaften autark von dem üblicherweise grenzdebilen Unterhaltungsprogramm, das die Fluggesellschaft zusammengestellt hat, und muss dann feststellen, dass man keinen Saft mehr in den Akkus hat.
War man bisher gezwungen, sich zähneknirschend dann doch das Standard-Angebot reinzuziehen, um Schnarchen und Geschwätz der Sitznachbarn zu übertönen, kann man mit dem Inflight Power Charger einfach die in den Sitz integrierte Buchse für den Kopfhörer dazu benutzen, um sich mit frischem Strom zu versorgen und wieder unabhängig zu machen. Gibt’s in verschiedenen Sets, u.a. einem speziell für iPods und einem für BlackBerrys, ab 35 Dollar. Und wenn das jetzt auch noch im Zug funktionieren sollte, wäre da schon mal die Steckdosen- Knappheit etwas weniger unerträglich.

[dj]

  1. Es sollte auch im Zug funktionieren, genau so wie am Walkman des schlafenden Sitznachbarn oder eben an jedem grade greifbaren Kopfhöreranschluss mit ordentlich laut spielender Musik:

    „Can I plug-in to other audio sources to get a charge?
    Yes, the Inflight Power cable … can operate on headset output signal from a laptop, an iPod or other audio source.“

  2. Das wird wahrscheinlich NUR im Zug funktionieren, denn wenn man jetzt zusätzlich zu PSP, Handy, MP3-Player mit Kopfhörer und noch irgendwas auch noch dieses geheimnisvolle Kästchen mit Kabeln an Bord des Flugzeugs bringen will, wird die Reise wohl schon an der Eingangsschleuse zu Ende sein, denn bis man das alles dem Sicherheitspersonal glaubwürdig erklärt hat, ist der Flieger weg…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising