Stein – Schere – Papier? Gestikulieren statt Knöpfchen drücken!

Vielleicht haben es Australier ja nicht so mit der Feinmotorik... und finden Knöpfchen drücken an einer Fernbedienung mühselig und nicht unbedingt erstrebenswert? Jedenfalls haben australische Wissenschaftler eine Universal-Fernbedienung für die Glotze entwickelt, die auf Gesten reagiert. Der momentane Prototyp arbeitet gut bei allen Lichtverhältnissen und eine spezielle Software kann auch Variationen der Gesten den “richtigen” zuordnen. So heißt eine Faust Start, eine ausgestreckte flache Hand mit geschlossenen Fingern bedeutet Einschalten, Daumen hoch heißt nach oben und ein V aus Zeige- und Mittelfinger (Victory) zur Seite bedeutet Kanal. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass man sich beim Glotzen beherrschen muss. Kein Hochreißen der Faust nach einem Tor, kein V-Zeichen, um dem Bierholer anzudeuten, dass er noch zwei Bierchen bringen soll... [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising