Daten im Tank

Auf den ersten Blick ist kaum zu erraten, dass dieses Gebilde in Wahrheit ein USB-Stick ist (gut, wer genau hinschaut, liest SanDisk und hört die Nachtigall trapsen). Tatsächlich aber wollte offenbar auch SanDisk ins Motorsportgeschäft einsteigen, und nachdem Ferrari und Porsche ihren guten Namen schon anderweitig verhökern, hat man sich eben mit dem Zweirad-Hersteller Ducati zusammengetan, um einen USB-Stick in Form eines Motorrad-Tanks unters Volk zu bringen. Für 125 Dollar bekommt man 4GB Speicher und immerhin eine Lese- und Schreibgeschwindigkeit von 20MBps, so dass man sich auch am Schreibtisch im Rausch des Rasens wähnen kann.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising