iPhone: Sicherheitslücke beim Browser-Telefonieren

Eigentlich sollte die Möglichkeit, eine Telefonnummer auf einer Website direkt durch Klicken im Safari-Browser anzuwählen, das Telefonier-Leben deutlich einfacher machen. Dummerweise lässt sich allerdings nicht kontrollieren, welche Nummer beim Klicken wirklich gewählt wird. Das könnte zum Beispiel dazu führen, dass man – bei entsprechender Formatierung des Links - übereeine Leitung mit hohen Gebühren mit dem gewünschten Gesprächspartner verbunden wird, ohne das überhaupt zu bemerken. Bis Apple die Möglichkeit bietet, vor dem oder während des Gesprächs zu sehen, um was für eine Nummer es sich handelt, wird Zurückhaltung beim Telefonieren empfohlen – genau dafür wird man sich das teure Gerät wohl gekauft haben.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising