Filmhelden als Spielfiguren …

... produziert ein gewisser Hampton Black auf Anfrage zu Preisen zwischen 6.500 und 8.500 Dollar. Die stellt man sich als reicher, sozial vereinsamter Cineast dann neben die Surround-Anlage und freut sich, dass man auch Freunde hat. Sogar solche, die keine Widerworte geben.
Das Teuerste an den Figuren sollen übrigens die Klamotten sein – wie im echten Leben.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising