Computer lernt Baby-Sprache, kann schon nach Schnuller verlangen

Die Frage, ob Sprache etwas ist, das man quasi von Null an lernt oder ob es im Hirn schon etwas Vorgespeichertes gibt, ist anscheinend für Wissenschaftler, die sich generell mit dem Thema Menschwerdung beschäftigen von hoher Bedeutung. Weiterführende Einsichten sollte ihnen ein Projekt verschaffen, bei dem ein Computer versuchen sollte, Baby-Sprache zu lernen, indem er amerikanischen und japanischen Müttern bei der Konversation mit ihrem Nachwuchs zuhörte. Und anscheinend hat er es tatsächlich geschafft, was zu lernen und erkennt Vokale mit 80-90%-iger Wahrscheinlichkeit. Jetzt fragt man sich natürlich bange, wie’s weitergehen wird? Wird der Computer es bis zum Kindergarten schaffen? Zur Grundschule? Zur Rütli-Schule? Die Anlagen dazu hat er jedenfalls-

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising