Die Tage des Lebens verrauchen sehen

Ja, das könnte der richtige Weg sein: Zunächst die Leute dazu bringen möglichst viel Geld in Raucheraccessoires zu investieren, die sich dann aber als lästige und deprimierende Nichtraucherartikel heraus stellen. Dieser Aschenbecher
von Anthony Voz ist genau so ein Ding. Anhand der enthaltenen Aschemenge berechnet (naja) der Ascher die Minuten, Stunden, Tage oder Wochen, die man somit von seiner Lebenserwartung abziehen darf. Ich korrigiere mich: Das ist doch kein Weg, höchstens einer in die tiefen des Kellerregals. Oder in den Freitod. Denn lang hält man das nicht aus. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising