Die elektrische Internet-Amphibie

"Experiments in Galvanism" ist ein Kunstprojekt von Garnet Hertz, zuletzt ausgestellt im April beim Dutch Electronic Art Festival in Rotterdam. In einem mit Formaldehyd befüllten Glas schwimmt ein toter Frosch mit sehr vielen digitalen Bausteinen darin. Diese verbinden ihn mit einer Webseite, auf der die Besucher Muskelreaktionen des Froschs durch elektrische Reize hervorrufen können. Alle Fragen zum Thema kann sich der Betrachter zunächst selbst stellen. Weitere Infos auf der Page von Conceptlab, ein grösseres Foto ist in der Fortsetzung zu sehen. [fe]

Conceptlab

\hertz-frog-highres

  1. Ich will ja nix sagen, aber für mich schaut das eher so aus als würden Servos die Beine bewegen. Wär ja auch nen wissenschaftliches Wunder wenn die Muskeln des Formaldehydfrosches noch funktionieren würden. Die Blutzufuhr hat ja auch irgendwann aufgehört.
    Ansonsten wunderts mich irgendwie, dass der Frosch zur Zeit eine solche Aufregung in den ganzen Tech-Blogs veranstaltet. Das Ding ist mal wirklich alt.

    Uuund ich fand die alten captchas schöner :P Die neuen kommen wohl raus, wenn man sowas die Leute machen lässt die das hier gepostete auch gerne mal essen ^^ (vllt haben sie sich auch an dem Formaldehyd … ach egal)

  2. Also was mich angeht stimme ich meinem Vorredner zu 100% zu.
    Ich sehe da auch recht deutlich zwei „servobetriebene“ Froschschenkel.
    Abgesehen von dem, je nach Sichtwinkel, Ekel- oder Faszinations-„Faktor“ also grober Dummschiss.
    Alles natürlich „imho“ und „afaik“…

    Greetings, Good Master!
    Doc.

  3. Sind die Zeiten eigentlich vorbei, in denen Leichenfeldderei (egal ob Tier oder Mensch) strafbar war oder zumindest mit längerfristigen Aufenthalten in hochtemperaturigen Unterwelten geahndet wurde? Ich finde das ziemlich geschmacklos. Einen wissenschaftlichen Hintergrund oder sontigen Sinn kann ich beim besten Willen nicht erkennen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising