Waschmaschine mit halbsauberem Wasser

Wenn US-Amerikaner sich an das Thema umwelt- verträgliche Produkte begeben, wird’s oft unfreiwillig komisch. Zum Beispiel beim Entwurf dieser Kombination von Wasch- Maschine und Trockner, deren Designer sich brüsten, Wasser aus einem der späteren Spülgänge weiter zu verwenden, das noch relativ sauber sei. Das mag ja - wenn auch hygienisch dubios- wasserspar- technisch OK sein – aber dass sie dann auch noch einen Wäschetrockner integrieren mussten? Sitzen wahrscheinlich im bekanntermaßen dauerverregneten Kalifornien, die Designer.

[dj]

[Yanko]


  1. Wenn das Wasser wirklich aus dem Vorgang des Trocknens stammt, ist das Wasser wohl sauberer als reguläres, da es sich dabei dann um destiliertes und somit keimfreies Wasser handelt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising