Was ist „Vista-fähig“?

In den USA bekommt Microsoft ein Gerichtsverfahren an den Hals, weil man vielleicht allzu großzügig mit dem Etikett „Vista-fähig“ umgegangen ist. Jedenfalls fühlt sich eine Reihe von PC-Besitzern hintergangen, die sich das neue Microsoft-OS zugelegt haben und nun mit ihren alten Kisten Funktionen wie Aero nicht nutzen können.

Was soll man dazu sagen? Ich denke, da haben sich zwei gesucht und gefunden: Kläger, die keine Specs lesen, und ein OS-Anbieter, der so viele Versionen seines Programms anbietet, dass man kaum noch nachvollziehen kann, welchen denn wofür gedacht ist. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising