Motorola beutet Kleinste aus

Was tut man nicht alles, um aus der Krise herauszu- kommen? Motorola hat sich das M-Lab in Wannadoo City in Florida ausgedacht, wo Kinder unter dem Vorwand, man wolle ihnen Wissenschaft und Technik näher bringen, in einem auf Science Fiction getrimmten Komplex an der Lösung technischer Probleme arbeiten dürfen.

Tja, so geht’s, wenn die eigene Entwicklungsabteilung versagt. Wollen aber nur hoffen, dass das sehr an 2001 erinnernde Ambiente nicht dazu führt, dass der wissenschaftliche Nachwuchs einen verrückten Computer nach dem anderen baut, obwohl’s zu Motorola passen würde. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising