Rite in the Rain: Für Notizen im regen

Wer meint, bei strömendem Regen in freier Natur Notizen machen zu müssen, wird in der Regel – wieder im Trockenen angelangt – feststellen, dass seine Bemerkungen Opfer der Wetterunbill geworden sind. Besitzt man dagegen Rite in the Rain als Notizbuch, muss man sich nicht mehr über gewelltes, verschmiertes Papier ärgern, da die beschichtete Oberfläche Feuchtigkeit abweist. Allerdings wird man dann wahrscheinlich auch nicht mit Tinte schreiben können. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising