Insekten-Roboter suchen Gift

An der Universität von Lucca haben Wissenschaftler nach dem Modell von Insekten, die sie in ihrer Stamm-Pizzeria beobachtet haben, einen Kleinst-Roboter entwickelt, der nach Quecksilber und anderen Stoffen suchen soll, die für die Umwelt schädlich sind. Angeblich sind die Mini-Blechkisten bei der Entdeckung von gefährlichen Materialien schneller und effizienter als größere Roboter, was ja auch wieder mal ein Argument für die Wiedereinführung der Kinderarbeit wäre. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising