HD DVD: Wer gut schmiert, der gut fährt (?)

Kaum haben Paramount und DreamWorks Animation sich vorbehaltlos ins HD DVD-Lager geschlagen, tauchen Gerüchte auf, dass bei dieser Entscheidung massiv mit Geld nachgeholfen worden sein soll. Die Rede ist von 50 Millionen Dollar für Paramount und 100 Millionen für DreamWorks Animation, wobei das Geld natürlich nicht profan in irgendwelche Privatschatullen wandert, sondern für gemeinsames Marketing und ähnliche Aktivitäten verwendet wird.

Wer allerdings plant, sich über diesen moralischen Sündepfuhl zu erregen, sollte bedenken, dass auch Sony nachgesagt wird, verschiedenen US-Videoverleih-Ketten bei ihren Entscheidungen finanziell nachgeholfen zu haben. Die Welt ist nun mal schlecht, egal, wohin man blickt. Vielleicht sollte der Papst (oder Bono oder Herbert Grönemeyer oder Günter Grass oder ….) mal ein Machtwort sprechen. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising