Second Life: Macht bessere Menschen – auch aus Rockstars

Der arme Pete Doherty muss dringend seinen Freundeskreisen überprüfen (na ja, müsste er eigentlich schon seit Jahren), denn dort sitzt eine Petze, die den Medien verraten hat, dass das enfant terrible ein geheimes seriöses Leben auf Second Life führt. Dort tritt er als Schuldirektor (!) in Erscheinung, der seinen Körper hegt und pflegt und liebevoller Familienvater mit drei Kindern ist und sich höchstens eine Affäre mit der Gemüsehändlerin gönnt. Der Verzicht auf Exzesse dürfte ihm aber auch nicht allzu schwer fallen, da zumindest meines Wissens in Second Life noch nichts aufgetaucht ist, das man auch im echten Leben schnüffeln oder rauchen kann. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising