Computer können schön sein

Entgegen anderslautenden Gerüchten handelt es sich bei den hier abgebildeten Räumlichkeiten keinesfalls um die Gizmodo-Chefetage, in der Pläne geschmiedet werden, wie man sich die digitale Welt Untertan machen könne, sondern um den neuntgrößten Super-Computer der Welt. Der trägt den Namen Mare Nostrum und steht in einem Rechenzentrum in Barcelona.

Mare Nostrum hat 10.240 CPUs, 20TB RAM, 280TB Festplattenspeicher, läuft auf SUSE Linux und kann mit 62,63 Teraflops und einer Spitzenleistung von 94,21 Teraflops. Und ich möchte die Scheiben nicht alle putzen müssen. [dj]

  1. das teil steht ja auch nicht in nem rechenzentrum, sondern in ner kathedrale :) jedenfalls laut digg.com artikel von gestern oder vorgestern

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising