Wenn die Uhrzeit nicht genug ist …

…darf’s vielleicht die Planetarium-Tellurium von Richard Mille sein, die auch noch die exakte Position von Erde, Venus, Merkur, Sonne und Mond anzeigt. Das sind zwar nun nicht sämtliche Planeten des Sonnensystems und aus ästhetischen Gründen ist die Erde auch größer als es maßstabsgetreu wäre, aber darüber darf man getrost mal hinwegsehen. Mille will die Uhr, die er mit Beratung es renommierten Astrophysikers gebaut hat, auch zum käuflichen Erwerb anbieten, aber so wie’s aussieht, dürfte das eher unerschwinglich werden. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising