Brix: Lösung für Handy-TV?

Dass die Betrachtung von Bewegtbildern auf einem Handy-Display alles andere als ein Vergnügen ist, möchte Designer Seokwon Hong mit dem Konzept Brix ändern. Seinen Vorstellungen zufolge hat das Handy einen randlosen Touchscreen und kann modular mit anderen Geräten seiner Art zusammengesteckt werden, um einen möglichst großen Bildschirm plus eine Informationseinheit zu erhalten.

Das sieht auf den ersten Blick nicht schlecht aus – ob es aber ein Chance in der Praxis hat, dürfte mehr als fraglich sein. Dass man auch nur vier Leute findet, die a) das gleiche Handy haben, und b) das selbe sehen wollen, dürfte ziemlich unwahrscheinlich sein. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising