Wer spielen will, muss kurbeln

Wahrscheinlich ist der Erfinder Sun Yu bei der Beobachtung eines Kinderspielplatzes zu der Überlegung gekommen, dass man all die Energie, die für Rennen, Springen, Schubsen und Prügeln draufgeht, doch nicht ungenutzt verpuffen lassen dürfe. Zumindest ihr eigenes Spielzeug könnten die Gören damit doch antreiben, und so hat Sun Yu die SEE-Spielzeuge entwickelt (SEE steht für Safety, Ecology, Economy).

Und nun dürfen die lieben Kleinen selbst an der Kurbel drehen, wenn sie etwa möchten, dass die Dinafly-Puppe mit den LED-Augen blinkt. Absolut begrüßenswert wäre es nun, wenn die Spielzeuge, die zwischen 20 und 30 Dollar kosten, noch so aufgerüstet wurden, dass auch Handys und andere Gadgets mit Kinderkurbelei aufgeladen werden könnten. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising