Kokosnüsse kämpfen gegen Fluglärm

Tripwire ist ein Projekt des MIT Media Lab, mit dem Anwohnerbeschwerden wegen Fluglärm automatisiert werden. Rund um den San Jose International Airport wurden Kokosnüsse aufgehängt, in deren Innerem sich ein Lärmsensor und ein Handy befinden. Ist ein Flugzeug zu laut, ruft das Handy die Beschwerdestelle des Airports an und sondert eine vorab aufgenommene Nachricht ab. Jetzt brauchen die geplagten Nachbarn des Flughafens eigentlich nur noch irgendeine Form von automatisierter Demo, damit sie am Samstagmorgen schön bequem im Bett liegen bleiben können. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising