NBC Universal verabschiedet sich von iTunes

Der Exodus der Content-Lieferanten von iTunes setzt sich fort: Ab Dezember will auch NBC Universal zumindest nicht mehr in der bisherigen Form mit iTunes zusammenarbeiten. Das hat zumindest in den USA erheblich Konsequenzen für den Apple-Shop, da NBC Universal für 40% aller im iTunes-Store zu findenden Videos verantwortlich zeichnet.

Die Rolle als Quasi-Monopolist, die iTunes noch vor wenigen Monaten hatte, scheint immer mehr zu bröckeln – die große Frage aber ist, was dann kommt. Konkurrenz soll ja eigentlich das Geschäft beleben, aber davon, dass die Preise sinken (außer in Russland), war bisher noch nichts zu hören … [dj]

  1. Na, sie werden zu itunes zurückkehren, wenn sie merken, das sie woanders kein Geld verdienen können.
    Schade daß die Content Provider alles so geldgeil sind und sich damit selber ihren Markt kaputtmachen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising