Suff aus der Tube

Da haben nun die besorgten Politiker aller Parteien der Bedrohung der Jugend durch Alcopops in einer derart breiten Front Einhalt geboten, wie sie sonst nur bei der Bedrohung der Demokratie als solcher und ähnlichem zu erreichen ist, und dann das: Alkohol aus der Tube.
Go Wodka nennt sich das Teufelswerk, das es jungen Menschen erlaubt, so zu tun, als seien sie einfach nur zahnpastasüchtig, während sie sich in Wahrheit satte 10,5% Alkohol reindrücken. Und wer noch einmal was gegen Wein aus dem Tetrapak sagt, sollte sich lieber ein neues Feindbild suchen. [dj]

  1. Ohhh! Das gibts schon länger! Habe es vor einigen Jahren in einigen Österreichischen Supermarktketten gesehen! Die waren höchstens ein halbes Jahr in den Regal! => MEEEGA-FLOP

  2. Die Tuben gibts immer noch. Sobald die aber Zimmertemperatur annehmen, werden die Inhalte der Tuben flüssig.. Buah..

    Gebt so ne Tube mal der Frau [bda], das hilft ihr, ihre Wettschulden einzulösen.

    Aber KALT! :)

  3. Na die gibts wie immer z.B bei ebay für 9 Euro + Versand. Genau wie „subyou“ – instant Alkopops, also Alkohol in Tüten quasi. Wasser drauf, fertig ist der Blackberry Wodka.

  4. Gesehen hab ich die im Cash+Carry Grossmarkt. Handelshof hat die auf jeden Fall. In NRW gibts die Kette recht häufig.

    Subyou gibts nicht mehr, soweit ich weiss. Zumindest war die Page damals nicht mehr wirklich „on“. :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising