iPhone-Preissturz: Spott, Hohn und 100-Dollar-Gutscheine

Kaum war die Preissenkung fürs iPhone verkündet, hatte Nokia auch schon eine Google-Kontext-Anzeige geschaltet, die das Schicksal der early adopters bedauerte. Was Apple nicht auf sich sitzen ließ und an selber Stelle den late adopters gratulierte.

Angesichts des einigermaßen begreiflichen Aufruhrs im Lager der iPhone-Jünger haben dann aber offenbar beide Seiten eingesehen, dass ihre kessen Sprüche nicht unbedingt ankommen, so dass beide Anzeigen wieder verschwunden sind.

Und Steve Jobs, der anfangs noch wenig Mitleid mit den iPhone-Käufern der ersten Stunde erkennen ließ, hat sich dazu durchgerungen, ihnen einen 100-Dollar-Gutschein für Einkäufe bei Apple zukommen zu lassen. Womit sie nur 100 Dollar in den Sand gesetzt hätten, von denen sie sich sonst glatt 50 Songs mit Klingelton hätten kaufen können … [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising