Bewährtes kompliziert gemacht

Ästhetisch ist es ja schon, das Teabag Radio, aber braucht man’s wirklich? Eher nein: jeder weiß, wie man einen Rundfunk- Empfänger einstellt, und die Vorstellung, dass man bei diesem becherförmigen Gerät zum Anschalten die Antenne wie einen Teebeutel rauszieht, um dann durch Drehen den Sender zu suchen, ist eher originell als praktisch. Die Lautstärke wird übrigens dadurch reguliert, wie weit man die Antenne anhebt. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising