BenQ setzt auf iPod-/iPhone-Klonen und Linux

Dass dieses „mobile Internet-Gerät“, wie BenQ es nennt (normalerweise würde man wohl schlicht UMPC dazu sagen), zumindest auf der Oberfläche eine kaum zufällige Ähnlichkeit mit iPhone und iTouch hat, ist kaum überraschend, wenn man bedenkt, dass derzeit fast alle Hersteller zeigen wollen, dass sie das, was Apple kann, auch auf Lager haben. Interessanter ist die Tatsache, dass das auf dem IDF gezeigte Gerät auf Linux läuft und die Zahl der Nicht-Windows-UMPC vergrößert. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising