Intel zeigt iPhone-Klon

Intel hat auf seinem Entwickler-Forum IDF ein Gerät gezeigt, das aussieht wie ein in die Länge gezogenes iPhone. Das Besondere daran: Es läuft auf der Moorestown-Plattform.
Moorestown wird mit 45nm-Prozessoren ausgestattet sein und Grafik-, Video- und Memory-Controller auf einem einzigen Chip integrieren, was bedeutet, dass der Stromverbrauch erheblich niedriger sein wird. Angeblich sollen Moorestown-Geräte auf 24 Stunden Betriebszeit kommen.

Ob das gezeigte Gerät, bei dem eine virtuelle Tastatur neben den „Bildschirm“ passt, tatsächlich in die Produktion geht, ist unklar; falls ja, ist nicht vor 2009 damit zu rechnen, dass es in den Handel kommt. [dj]

070920_moorestown_front1.jpg

  1. Ich stell mir gerade vor dieses Gerät in der Hosentasche rumzutragen und mir die neuesten Filme auf Youtube anzugucken oder Nachrichten von Badoo zu lesen. Irgendwie kann ich mich leider nicht damit anfreunden :-(

  2. Also wenn ich mich nicht recht entsinne, so gab es bereits vor einer geraumen Zeit ein Demovideo von dem Gerät und zwar lang bevor die IPhone Gerüchte aus Übersee hinüberschwabbten.
    Das Konzept ist ein völlig anderes. Man achte alleine schon auf das Format des Bildschirms und die anordnung des Interface…Einzige Parallele zum IPhone: ein Touchscreen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising