Sony hilft Google beim Ausspionieren

Die Bilder, die in Google Earth zu sehen sind, sind gar nicht mal so leicht zu produzieren, da sie aus unzähligen Einzelbildern zusammengebastelt werden müssen, was zu Problen führen kann wie dem, dass Objekte, die sich bewegen (wie Autos), gleich mehrfach zu sehen sind. Abhilfe schaffen soll eine Gigapixel-Satelliten-Kamera, die Sony zusammen mit der University of Alabama entwickelt.Die Kamera kann riesige Bilder aufnehmen, die Rede ist von 10 Quadratkilometer großen Flächen aus einer Höhe von 7,5 Kilometern mit einer Auflösung von 50 Zentimetern pro Pixel. Das Gigapixel-Gerät soll mit vier Bildern in der Sekunde aufnehmen können. Schön, wenn es bei so harmlosen Dingen wie Google Earth bleiben sollte, aber die Forscher selbst weisen darauf hin, dass man die Kamera natürlich auch für militärische Zwecke und als Überwachunsgerät verwenden kann ... [dj]

070930_gigapixelcamera.jpg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising