Wieder mal Balken und Punkte zählen…

Die verrückten Uhrmacher von Tokyoflash werden nicht müde, uns weitere rätselhafte Arten der Zeitbestimmung zu unterbreiten. Dieser jüngste Spross hat sogar dank eines speziellen LED Displays den bisher größten Betrachtungswinkel. Wie es nun genau aussieht wenn welche Stunde geschlagen hat, ist bitte der (englischsprachigen) Erklärung nach dem Sprung zu entnehmen. Erneut gelingt dies nicht ohne das Zählen von Balken (für Stunden) sowie grünen (für einzelne Minuten) und roten Punkten (ein roter Punkt gleich fünf Minuten). Wobei die Farbgebung auch anders sein kann, dann Kennzeichnet allein die Position den Wert. Anfänglich bestimmt nicht besonders praktisch, aber ich kann mir vorstellen, dass man sich recht schnell an das System gewöhnt... Ich find sie nämlich eigentlich ganz schick. [bda]
kyokusen_inside.jpg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising