XO Laptop: Keine Festplatte drin


David Pogue von der New York Times hat den XO Laptop der OLPC Initiative geschrieben und nocheinmal dessen gesamte Geschichte zusammengefasst. Vom 100 Dollar Laptop bis zum nun aktuellen Get 1 Give 1 Projekt, das vorsieht dass man 400 Dollar bezahlt und dafür einen XO bekommt, einen stiftet. Und er hat ihn natürlich auch getestet. Sein Resümee kann man im Video sehen. Nur soviel: Power User werden wie erwartet nicht glücklich mit ihm. Keine Festplatte, kein Ventilator, grade mal ein Gig Flash Speicher, von denen 20 Prozent schon vom Betriebssystem vereinnahmt werden. Aber er ist tatsächlich wasser- und schmutzdicht und überlebt unbeschadet einen Sturz aus etwa einem Meter. Und kindgerecht war ja schließlich eines der vordringlichen Ziele. [bda]

  1. Kein Ventilor heißt keine Kühlung?
    Und das Ding soll in Dritte We…Entwicklungsländern genutzt werden? Könnte dem Ding bissl warm werden, oder?

  2. Ach, wieso denn…
    Der Prozessor ist wahrscheinlich so langsam das er nur aktiv gekühlt werden muss, für die Grafikkarte gilt 100%ig das selbe und Festplatte gibt es nicht -also wird der schon nicht so warm werden.

  3. wenn man sich heute notebooks anschaut läuft der lüfter ja auch nur, wenn das ding sich anstrengt, also ist das ohne lüfter schon ok. und ohne platte, heisst ohne bewegliche teile… sicher nicht produktivität der heutigen „power-user“ gebaut, aber als spielzeug ist das sicher was nettes.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising