Hitachi kündigt 100GB-Blu-ray-Disc an

Während sich die Auseinandersetzung um das DVD-Format der nächsten Generation in der Regel darauf konzentriert, ob nun demnächst ein HD DVD- oder ein Blu-ray-Player im Wohnzimmer steht, ist die Frage nach den Speichermedien selbst etwas in den Hintergrund geraten. Jetzt hat aber Hitachi mit der Ankündigung eines 100GB-Blu-ray-Rohlings mal wieder darauf aufmerksam gemacht, dass man mit den Formaten auch viele Daten speichern kann. Die 100GB sind doppelt so viel wie bisher bei Blu-ray möglich war, und die 51GB der HD DVD-Rohlinge sind damit auch deutlich überboten. Hitachi erreicht diese Kapazität dadurch, dass sich auf den Scheiben vier verschiedene Schichten befinden; eine 200GB-Scheibe mit acht Schichten ist bereits in Arbeit.

Merkwürdig kundenfreundlich ist der Umstand, dass alle bereits erhältlichen Blu-ray-Brenner und –Spieler von Hitachi auch die neuen Scheiben lesen können sollen, und zwar durch ein einfaches Firmware-Update. [dj]

  1. Naja, ich bin leider noch mit Blue Ray nicht allzu bekannt, aber mein nächster PC ist mit so einem Player sicherlich ausgestattet und von einem 200Gb-Rohling ist es, interessant zu hören.

    Mal schauen, was die Technik so in den nächsten 10 Jahren auf den Markt der Speichermedien herausbringen wird. Ich denke dabei, dass es kaum noch DVD’s geben wird und 200er Blue-Rays die erste Wahl bei den Speichermedien sein werden. Soll mir alles recht sein, solange diese mit einem Betriebsystem harmonieren und kompatibel sind. Wenn 200er-Blue Rays sich auf dem Markt etabliert haben, wäre es an der Zeit 2 Tb-Festplatten, als einen internen PC-Standard einzuführen. Zu dem werden wir noch ein neues Windows geniessen dürfen. Soviel zu möglichen voranstehenden Entwicklung.

    Gruss sash…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising