Superheldentum für alle!

Gut, eigentlich ist dieser Roboter-Anzug, den das Kanagawa Institute of Technology entwickelt hat, dafür gedacht, älter werdendem Pflegepersonal die Arbeit mit noch älteren Patienten zu erleichtern, aber prinzipiell ließe sich die Gerätschaft auch im Kampf gegen das Böse (Vermieter, Nachbarn, Chef etc.) einsetzen.Hat man es erst einmal geschafft, die 30 Kilo schwere Rüstung anzulegen (was um die 10 Minuten dauert), ist man nämlich in der Lage, doppelt soviel Gewicht zu heben wie man üblicherweise schafft. Und sollte man diese Funktion etwa nur darauf verschwenden, den Müll runterzubringen? Niemals! [dj]

071008_robotsuitgi.jpg

  1. jaaaaaaaaa, da isses ! Das Exoskelett 8)

    … jetzt noch schnell ne Rüstung gebastelt…ne Strahlenkanone konstruiert und los gehts.
    Weeeltherschafft ich kooommeeee !
    Welt ? quatsch.. universum… mindestens..
    .
    *räusper*
    .
    neein, ich bin normal und mir gehts gut ;o)

  2. Das gabs doch mal mit weniger Kabeln und viel modischer, oder hab ich das nur wieder geträumt ;) – sah jedenfalls besser aus und man bleibt wohl auch nicht irgendwo hängen, auf das man stürze und unter 30 Kilo begraben werde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising