Weißere Zähne Dank iPod (?)

Das „Rock My Teeth“-System verspricht, mit Hilfe eines iPods für weißere Zähne zu sorgen: Im Prinzip geht es darum, dass man Peroxid-Streifen auf die Beisserchen legt, dann das Mundstück in die Essöffnung schiebt, es an den iPod anschließt und aufdreht. Die Musik hört man angeblich, weil sie über die Knochen übertragen wird, und ihre Vibrationen sorgen dafür, dass die Bleich-Streifen effektiver arbeiten. Yahoo Tech hat’s getestet und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass das Vibrieren die Wirkung des Peroxids nicht merklich verbessert – dafür sieht man mit dem Mundstück ganz schön bescheuert aus, was ja auch hilfreich sein kann, wenn man die eigene Entmündigung vorantreiben will. [dj]

  1. Das funktioniert folgendermaßen:

    1.) Das Teil in den Mund stecken und damit möglichst dämlich aussehen.
    2.) Ausgelacht werden.
    3.) Es beginnt eine handfeste Auseinandersetzung.
    4.) Zähne ausgeschlagen bekommen.
    5.) Ein Besuch beim Zahnarzt der einem strahlendweiße neue Zähne bastelt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising