Oregon Wetter-Station-Uhr achtet auf Nähe

Oregon Scientific hat sein Repertoire an pseudowissenschaftlichem Schnickschnack High-Tech-Gadgets um das Gerät Oregon Scientific Weather In Motion erweitert, bei dem die klassischen Funktionen eines Wetter-Station-Weckers mit einem Bewegungssensor gekoppelt sind. Der wiederum bestimmt dann, welche Informationen gerade gezeigt werden. Ist der Besitzer in sicherer Distanz zu dem Gerät, bekommt er Tag und Uhrzeit in Großbuchstaben zu sehen sowie ein Symbol, das signalisiert, wie der Tag wohl wettermäßig werden wird. Kommt man näher, werden Details gezeigt wie Innen- und Außen-Temperatur (die Informationen kommen von einem Wireless-Modul), und die Uhrzeit wird kleiner dargestellt.

Wenn man sich mit dem Bewegungs-Sensor nicht anfreunden kann, lässt sich der Wecker auch so einstellen, dass die Anzeige alle fünf Sekunden wechselt. 50 Dollar. [dj]

071010_oregon_scientific_dynamiccl1.jpg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising