BlackBerry-Besitzer: Gequält von Phantom-Vibrationen

Von Phantomschmerzen hat man ja vielleicht schon mal im Familienkreis gehört, wenn Opa die Amputationsnarben vorzeigt, die aus den letzten kriegerischen Auseinandersetzung stammen, aber da die globalen Machtkämpfe heute eher mit den Mitteln der modernen Kommunikation ausgetragen werden, ist es kein Wunder, dass vor allem Manager inzwischen von „Phantom-Vibrationen“ erzählen, wie AP berichtet. Betroffen scheinen vor allem BlackBerry-Besitzer zu sein, die selbst dann auf ihren Hüftknochen das zarte Zimmern ihres Smartphones spüren können, wenn es deutlich sichtbar vor ihnen auf dem Tisch liegt.

Tja, so hat halt jede Generation ihr Päckchen an körperlichem Leid zu tragen … hat jemand von Euch auch schon solche Beschwerden? [dj]

  1. Ja, kenne ich auch (auch mit einem Siemens-Telefon). Ich „höre“ auch oft den Klingelton, ohne dass es klingelt.

    Geschickte Aktion von RIM, mit einem schon seit Jahren bekannten Phänomen, das nichts mit ihren Telefonen zu tun hat, über das eigene Produkt kostenlos berichten zu lassen.

  2. bei mir ist es nich das vibrieren des handys sondern das (vermeintliche) klingeln in den Ohren (hotline) *fg*

    Gabs aber auch schonmal in meinem industriezeitalter als ich neben einer pneumatischen Bandanlage gearbeitet hab..hab das ploppen teilweise noch nachts gehört…

  3. ich binn nicht bekloppt,wenn ich behaupte,daß ich schon öfters klingeln eines weckers(hab ich nicht)türsummer(hat nicht den gleichen ton wie meiner)SOGAR GROSSE SCHUL od.FEUERWEHRKLINGEL (solche ist nicht vorhanden) höre! es passiert,wenn ich im halbschlaf bin und ich durch diese geräusche hell wach werde.sofort endet dannauch das phänomän.es sind sehr reale geräusche!hat jemand sowas änliches erlebt? ICH WÜNSCHTE,ICH WÜRDE EINE ERKLÄRUNG DARÜBER FINDEN!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising