Gerücht: Neues Motherboard für die Xbox 360

Angeblich hat Microsoft ein neues Motherboard für die Xbox 360 in der Mache, das den Code-Namen „Jasper“ trägt. Sowohl Speicher- als auch ATI-Grafik-Chips sollen dabei deutlich kleiner werden – für letztere sind 65nm angestrebt. Das könnte sowohl die Herstellungskosten senken als auch die Überhitzungsprobleme lösen, mit denen die Xbox 360 ja immer zu kämpfen hatte. Wenn die Gerüchte stimmen, wird „Jasper“ im August 2008 in den Handel kommen. [dj]

  1. Durch Verkleinern der Chips löst man alles andere als Überhitzungsprobleme. Dadurch wird es noch schlimmer – was man sich auch logisch recht gut vorstellen kann, da ja somit auch weniger Oberfläche zur Wärmeabfuhr zur Verfügung steht.
    Es sei denn, die Leistung wird entsprechend massiv reduziert. Tatsächlich ist 65nm gegenüber 90nm etwas sparsamer. Aber eben nur etwas.

  2. das stimmt nicht was du schreibst:

    kleinere strukturbreiten erforden weniger strom und zudem werden sogenannte stromleaks, also lecks, kleiner.

    –> kleinere strukturbreiten sind immer vom vorteil allerdings wesentlich schwieriger herzustellen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising