Vice Versa: Digitaluhr mit Zeigern

Prima! Das ist mal ein Ansatz, den Gedanken “Wanduhr” aus einer ganz anderen Richtung aufzufassen. Und die Idee ist wirklich sehr witzig. Statt einfach minimalistisch aufs Ziffernblatt zu verzichten und damit das Ablesen der Uhrzeit zum Ratespiel werden zu lassen, integriert die Vice Versa Uhr das Ziffernblatt in die Zeiger. Und auch da ist noch etwas bemerkenswert: Es handelt sich um eine Digitaluhr. Mit Zeigern! Dieses Crossing-over gefällt mir ganz außerordentlich. Eine Detailansicht der Digitalzeiger nach dem Sprung. [bda]
201.jpg

  1. wan daran nicht zu verstehen ? die eziger stehen wie eine analoge uhr und in den zeigern wird digittal angezeigt bei welchen zahlen oder zwischen welchen zahlen sie stehen (ansosnten hilft vieleicht ne folge sesamstrasse)

  2. Wobei ich die Kombination bevorzugen würde, wenn der große Zeiger immer die Minuten anzeigen würde (ich weiß, dass tut er, aber ich meine, dass da z.B. 55 drauf steht), und der kleine die letzte Stunde. Also bei den drei kleinen Bildern links nicht 3/4 und 11 sondern 3 und 55. Nur so als Gedanke.

  3. Hallo? Was soll der BULLSH*T?
    .
    Da freu ich mich endlich mal auf ein richtig schönes Toy für meine Bude und dann sieht man das es wieder nur eine Gefotoshoppte Idee ist.

    Ich mein, ist das hier ein Forum für jeden halbkreativen Kiffer der Paint.net bedienen kann?

    Ich glaub ich „designe“ jetzt mal ein schwebendes Haus. Gizmodo druckt das bestimmt!
    .
    -p-
    .
    .
    PS: Sorry, der Ton ist etwas überzogen, aber ich finde den Kern trozdem stimmig: Es sollte zumindest eine Konzeptstudie geben, man kann doch nicht jedes Photoshopbild hier reinstellen, oder?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising