Neuer 24-Zöller von BenQ

Mit Telefonen haben sie’s ja bekanntlich nicht so, die Herrschaften von BenQ, aber der 24-Zoll-Monitor G2400W sieht eigentlich ganz nett aus und ist auch von den Specs herr ordentlich: Ist Full HD oder genauer gesagt, bringt es beim Kontrast auf 1.000:1 und bei der Helligkeit auf 250cd/m2 und hat DVI-D (HDCP)- und HDMI-Anschlüsse.

Der Preis soll unter 360 Euro liegen. [dj]

  1. hm, mag sein… aber seit der sache mit siemens mobile existiert die marke für mich nicht mehr…

    und wennse das teil auch für ne mark anbieten würden….

  2. ich finde Gördi hat vollkommen recht.
    Ich boykotiere diese Marke genauso wie Sony und einige andere. Leider trifft man wenige die in der Hinsicht so denken…

  3. Aber den Monitor kauft sich doch eh nur einer der zum einen keine Ahnung von TFTs hat und zum anderen die Geiz ist geil Menthalität als sein Leitbild hat.
    Denn Qualitätsmäßig ist der TFT totaler Schrott mit seinem TN-Panel.

    Wenns unbedingt billig sein soll, greift man halt zu einem 24″ Dell mit VA-Panel für rund 600€ bis 700€. Und alle anderen, für die Qualität wichtiger ist, greifen zu einem TFT von Eizo.

    Ps: Zum Thema Boykott, in welcher Traumwelt lebt ihr eigentlich? Jeder halbwegs wirtschaftlich denkende Mensch hätte das genauso gemacht. Siemens Handysparte hatte nur rote Zahlen produziert und war technisch veraltet, was die Produktion anbelangt. War doch also klar das man den Laden so schnell wie möglich dicht macht, um nicht seine Bilanzen zu belasten, schließlich hat Benq den Laden nur wegen den Patenten übernommen. Aber ich gebe zu das man die Sache auch geschickter hätte über die Bühne bringen können. Aber bei den asiaten herscht halt ne andere Philosophie als bei uns.

  4. Naja, hab da mal gearbeitet ;o)
    Die Produktion war eigentlich nicht veraltet… nur die mitarbeiter dort waren teilweise etwas zu teuer (kein wunder.. stammen aus der zeit wo siemens dringendst leute brauchte)
    Hätte Benq das einfach so gemacht, Siemens kaufen, Patente übertragen und dann dichtmachen wäre es fast ok gewesen, dann würde ich dir zustimemn Steffen.
    Aaaber sie haben ja eben behauptet das die das ganze weiterführen wollen und ihre asiatische produktion hierhin holen wollen etc… und dafür eben mächtig viel kohle aus den kassen der öffentlichkeit geholt.
    Und da das auch mein Geld ist um das die mich betrogen haben kauf ich nichts mehr von denen.
    Billig können auch andere und die sind auch nicht besser/schlechter wie der kram von BenQ.

  5. steffen hat nicht ganz unrecht allerdings ist es mir latte ob ein taiwankonzern gute rendite einfährt. wir sind gut genug um die handys zu kaufen (DE ist der größte absatzmarkt) aber nicht gut genug für arbeitsstellen auch wenn diese etwas teuerer sind als im ausland.
    schön die staatssubventionen abkassiert und abgehauen.

    sollen die taiwanesen die handy kaufen.

    ich finde man muss begreifen das man selber das zepter in der hand halt und sich dann halt auch mal einschrenken was den konsum angeht. mal zu seinen prinzipien stehen und diesen geiz und konsumverhalten mal nein sagen…

  6. Ja aber das mit der Rendite ist ja leider das Problem heutzutage. Alle wollen sie das möglichst größte Stück vom Kuchen abhaben, egal welche Konsequenzen es für die anderen dabei hat.
    Gut an die ganzen Subventionen und versprechen hatte ich nicht mehr gedacht, aber das liegt ja in erster Linie an unserer Gesetzgebung und den Politikern. Würden diese den Weg mit ihren ganzen Subventionen für die großen nicht Ebenen, würde sich der Markt von selbst regulieren und würde höchstwahrscheinlich auch fairer funktionieren.
    Nur solange der Bild lesende Bürger weiter diese keynesianischen Trottel von Politiker wählt, wird sich daran leider auch nichts ändern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising