Sony BMG & MySpace contra Apple & Facebook

Interessant. Nachdem Apple sich mit Facebook zusammen getan hat, um weiterführenden Service im selbstdarstellenden Bereich anzubieten, kommt hier gleich dienächste News zum Thema Aufmerksamkeitsökonomie: MySpace hat sich jetzt Sony BMG als Partner gegrapscht. Der Deal: Sonys Künstler dürfen ihren Kram (Musik, Videos, Bilder etc.) auf mySpace Seiten platzieren, im Gegenzug darf Sony BMG Eigenwerbung auf MySpace machen. Ist das jetzt ein Zeichen, dass die größen Musikkonzerne endlich begreifen, dass das Internet (mit all dem schmutzigen und teuflischen File Sharing...) die größte Umsonst-Werbeagentur der Welt ist? Wohl kaum. Aber da steckt Zaster drin. Die beiden Unternehmen wollen sich Umsatz und Sponsorengelder teilen, finanzielle Details der Lizenzvereinbarung sind allerdings noch unbekannt. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising