GPS und Wi-Fi für den Katastrophenschutz

Der Smart Suit soll in absehbarer Zeit Feuerwehrmänner und andere Menschen, die sich notgedrungen in ein gefährliches Ambiente begeben, davor schützen, dass sie in dieser riskanten Situation verloren gehen. Der Smart Suit verfügt über integrierte Sensoren, die nicht nur die Position seines Trägers registrieren, sondern auch Informationen über seinen physischen Zustand. Kommuniziert werden diese Daten über Wi-Fi, um sich nicht von Mobilfunk-Netzwerken abhängig zu machen, die im Katastrophenfall ausfallen könnten. Die European Space Agency (ESA) hat den Smart Suit bereits getestet und abgenommen, so dass er eigentlich in absehbarer Zeit zum Einsatz kommen könnte, wenn nicht gerade mal wieder am falschen Ende gespart wird. [dj]

features_hi-res.jpg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising