Mit Gesichtserkennung gegen frühreife Raucher

In Japan will Zigarettenautomaten-Hersteller Fujitaka künftig seine Gerätschaften mit einer Kamera und Gesichtserkennungs-Software ausrüsten, um zu verhindern, dass allzu glattgesichtige Jugendliche in den Besitz der hochgefährlichen Glimmstängel geraten.Offenbar sind die japanischen Kids clever genug, die üblichen Sicherheitsmechanismen, wie sie auch hierzulande zum Einsatz kommen, zu umgehen, und so greift man nun zu härteren Maßnahmen. Bei der Alterserkennung auf Knopfdruck wird nach Falten und Hänegbacken gesucht, und wer das nicht vorweisen kann, geht leer aus.

Soll in 90% aller Fälle klappen, hat aber den Denkfehler, dass harte Raucher auch schon in jungen Jahren ganz schön verbraucht aussehen können, zumindest wenn die Warnung auf den Schachten stimmt, dass Rauchen die Haut altern lässt. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising