Nokia: Kann Touchscreen besser als Apple

Dass das Berühren einer virtuellen Tastatur auf einem Touchscreen sich einfach nicht so anfühlt wie bei echten Tasten, ist etwas, das eine ganze Menge Leute ziemlich irritiert und ihnen die Touchscreen-Benutzung verleidet. Deshalb hat Nokia einen taktilen Touchscreen entwickelt, der nicht nur das übliche Klickgeräusch macht, sondern tatsächlich nachgibt.Nokia hat diese neue Technik in Finnland an einem N770 Internet-Tablet demonstriert: Das Schwierige dabei ist nach Angaben der Entwickler nicht die Technik selbst gewesen (zwei kleine Piezo-Sensoren-Pads unter dem Display und eine 0,1mm-Bewegung der Oberfläche), sondern die Feinabstimmung des Ganzen.

Tatsächlich nehmen die Finger nämlich zwei Bewegungen wahr: einmal, wenn die Taste gedrückt wird, und ein zweites Mal, wenn sie wieder hochkommt. Diese Bewegungen mussten mit dem Klick-Geräusch so synchronisiert werden, dass das Gefühl des echten Tippens entsteht.

Eingesetzt werden soll die Haptikos genannte Technologie erstmal beim Nokia S60 Touch; das Entwickler-Team arbeitet jetzt daran, ähnliche taktile Funktionen für Programme zu entwickeln, in denen gescrollt und gezeichnet/gemalt wird. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising