Bang & Olufsen-Telefon: Edler geht immer

Ist die Obergrenze des Snobismus’ schon erreicht, wenn man für ein eher triviales schnurloses Telefon wie das BeoCom4 von Bang & Olufsen 350 Dollar hinblättert?

Eher nicht, denn schließlich kann man das Gerät ja auch in der Version mit 24-Karat-Goldauflage von Goldstriker bekommen und dafür 700 GBP hinlegen.

Beeilen muss man sich allerdings schon, denn insgesamt soll es im Januar nur 50 Stück davon geben. [dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising