Schweizermesser geht auch unpraktisch

Wenn man sich überlegt, was denn genau die Eigenschaften sind, die in erster Linie ein Schweizer Taschenmesser ausmachen, dann doch wohl 1. es muss praktisch sein, und 2. es sollte in irgendeiner Form vielseitig sein. Vielleicht könnte man noch gute Verarbeitung und eine gewisse Unempfindlichkeit dazu nehmen. Dann allerdings wird eines offensichtlich: Die SwissMemory Prestige Gizmos sind nicht wirklich Schweizer Taschenmesser. Nicht nur, dass sie im Gegensatz zu den normalen SwissMemory Artikeln lediglich ein Tool beherbergen, nämlich einen ein Gig USB Stick, auch ihr Preis ist geradezu lächerlich. Kein Wunder, Gold und Diamanten kosten eben. Die Sterling Silber Version (im Bild) ist für 800, das Gelbgold mit Diamanten Modell für satte 6000 Dollerien zu haben... Alle Modelle nach dem Sprung. [bda]

[via chipchick]

vm_55115_sol_a01.jpgvm_55120_sol_a01.jpgvm_55125_sol_a01.jpgvm_55130_sol_a01.jpgvm_55135_sol_a01.jpg

  1. Ich fürchte ich muss in dem einen Punkt widersprechen, die lächerlich schmalbrüstigen (1GB !?!?!?) „Prestige“-Teilchen beherbergen mämlich nicht nur das eine Tool (Memory Stick) sondern noch magere drei weitere – vier wenn man den Keyring mitzählt ;) – was ich jedoch nicht zu tun gedenke:

    # Blade
    # Nail file with screwdriver
    # Scissors
    # Key ring

    Zu finden unter „View Details“.

    Nichts für ungut,
    Gruss, Doc.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising